„Durchdachte Konstellationen weisen in die Zukunft.“

In jeder Lebensphase gibt es neue Herausforderungen. Das bedeutet höchste Konzentration im Bereich Planung und Entwicklung. Unsere Experten beherrschen die Strategien zum kurz-, mittel- und langfristigen Vermögensaufbau durch individualisierte Sparpläne. Doch sie verstehen es auch, mit einer breiten Diversifikation gezielt in verschiedene Anlageklassen vorzurücken. In Richtung Zukunft. In Richtung Altersvorsorge.

Das Alterseinkünftegesetz mit seinem 3-Schichten-Modell gewinnt dabei immer mehr Bedeutung. Mit der richtigen Auswahl und Kombination können Sie mit Zuversicht nach vorne blicken. Natürlich beachten wir dabei die aktuelle Steuergesetzgebung und nutzen staatliche Subventionen für Sie optimal aus.

3-Schichten-Modell

Schicht 1

  • Gesetzliche Rentenversicherung
  • Versorgungswerke
  • Basisrente (Rürup-Rente)

Schicht 2

  • Riester-Rente
  • Betriebliche Altersvorsorge:
    • Direktversicherung
    • Pensionskasse
    • Unterstützungskasse
    • Direktzusage
    • Pensionsfonds

Schicht 3

  • Private Altersvorsorge
  • Investmentsparpläne

Gesetzliche Altersvorsorge

Die gesetzliche Vorsorge basiert auf dem Umlageverfahren. Die eingezahlten Beiträge werden nicht angespart, sondern für die Rentenzahlungen an die derzeitigen Rentner verwendet. Daher besteht auch kein Anspruch auf Rückzahlung der eingezahlten Beiträge.

Vereinfacht ausgedrückt kommt die junge Generation damit für die Renten der derzeitigen Rentenempfänger auf, auch bekannt unter dem Begriff Generationenvertrag. Der Generationenvertrag beruht auf dem sogenannten Solidaritätsprinzip.

Aufgrund der Verschiebung in der Alterspyramide müssen zukünftig immer weniger Arbeitnehmer die Renten von immer mehr Rentnern finanzieren.

Dies führt zwangsläufig zu steigenden Rentenversicherungsbeiträgen oder zukünftigen Leistungskürzungen. Dennoch ist die gesetzliche Altersvorsorge eine wichtige – wenn auch nicht in der Höhe – kalkulierbare Grundversorgung.

DFS - Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge für Ärzte in Kliniken

Warum sollte ein Arzt sich für die betriebliche Altersvorsorge und hier für unser ausgewähltes Produkt KlinikRente entscheiden?

Das Versorgungswerk KlinikRente ist der Branchenstandard für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen und bietet hohe Sicherheit, langfristige Stabilität und eine einfache Portabilität.

Die Versorgung wird nicht nur von einem Träger, sondern von einem Verbund aus starken Versicherungskonzernen getragen. KlinikRente verbindet die Trägergesellschaften, die gemeinsam für die Versorgungsleistungen eintreten, zu einem Konsortium.

Zwischen den Konsortialgesellschaften besteht eine Stabilitätsabrede. Dadurch ist es möglich, auf Marktveränderungen aktiv zu reagieren. So können die Beschäftigten der Gesundheitswirtschaft die Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge in Verbindung mit hoher Sicherheit und langfristiger Stabilität nutzen.

Die Beiträge zu KlinikRente Plus (Unterstützungskasse) sind zu 100 % steuerfrei. Dabei können auch höhere Versorgungsbeiträge eingezahlt werden, unabhängig von bereits laufender Altersversorgung. Sie profitieren neben der Steuerfreiheit auch von der günstigen Großgruppenkondition.

Sie können bis drei Monate vor dem Auszahlungstermin zwischen einer Kapitalauszahlung und einer lebenslang laufenden Rente wählen. Entscheiden Sie sich für die Kapitalauszahlung, können Sie mit der Abfindungsregelung nach § 34 Einkommensteuergesetz (Fünftelung) einen zusätzlichen steuerlichen Vorteil nutzen.

Private Altersvorsorge

Der Aufbau einer privaten Altersversorgung ist heute in einer enormen Vielfalt möglich. Kunst, Oldtimer, Immobilien, Wertpapiere oder andere Unternehmensbeteiligungen sowie Versicherungs- und Bankprodukte stehen hierfür zur Verfügung.

Welche Anlageform für Sie die Richtige ist, müssen Sie entscheiden. Im Rahmen unseres Dienstleistungspaketes bieten wir Ihnen hierfür eine qualifizierte Finanzplanung an.

Bei Versicherungsprodukten gibt es staatlich geförderte und nicht geförderte Produkte.
Welche Anlageform für Sie hierbei in Frage kommt, ermitteln wir gerne im persönlichen Beratungsgespräch.

Kontaktieren Sie uns